Der kleine Yogaraum
Der kleine Yogaraum

Gesundheitliche Auswirkungen des Yoga

Yoga und Gesundheit

Gesundheitliche Probleme beeinträchtigen sowohl das Privatleben als auch die Arbeitsaktivitäten. Insbesondere Erkrankungen des Bewegungssystems als auch psychische, häufig stressbedingte Erkrankungen scheinen hierbei in den letzten Jahren eine besondere Rolle einzunehmen.

 

Betrachtet man den aktuell erschienenen DAK-Gesundheitsreport 2017, so haben nachwievor Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems (hier allen voran Rückenerkrankungen) derzeit den größten Anteil am Krankenstand, gefolgt von psychischen Erkrankungen (zu denen auch stressbedingte Erkrankungen wie beispielsweise das Burnout-Syndrom und Schlafstörungen gehören)  sowie Erkrankungen des Atmungssystems. Auf diese drei Krankheitsarten entfielen laut der DAK im Jahr 2016 mehr als die Hälfte aller Krankheitstage (insgesamt 54,0 Prozent).

 

Wie der Bericht weiter ausführt, ist darüber hinaus in den letzten Jahren eine deutliche Zunahme von Schlafstörungen zu verzeichnen (in den Jahren von 2005 bis 2015 stieg der Krankenstand allein in diesem Bereich um 77,0 Prozent).

 

Durch den Einbezug von Körper, Atem und Geist setzt Yoga auf diesen Ebenen an, indem es

  • den Körper mobilisiert und kräftigt,
  • bewusst den Atem integriert und das Atmungssysten stärkt und
  • die Funktionen des parasympathischen Nervensystems stärkt, so dass Stress reduziert und ein gesunder Schlaf gefördert werden.

 

Seit einigen Jahren werden die psycho-physiologischen Auswirkungen von Yoga auf den unterschiedlichen Ebenen auch systematisch im Rahmen wissenschaftlicher Studien untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass Yoga sich u.a. bei Rückenschmerzen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Depressionen aber auch Diabetis und Brustkrebs als sinnvolle präventive und therapeutische Maßnahme erwiesen hat.

 

Weiterführende Informationen zum Stand der Forschung finden sich in der vom Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (BDY) herausgegebenen Synopse Yoga in Prävention und Therapie. Eine wissenschaftliche Bestandsaufnahme und in der von Dr. Christian Fuchs im Auftrag des Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (BDY) herausgegebenen Broschüre Yoga. Im Spiegel der Wissenschaft sowie auf den Internetseiten des BDY unter www.yoga.de.



Kirstin Lenzen, M.A.

Coach (DBVC anerkannte Ausbildung) MBSR-Lehrerin (mbsr-mbct Verband)

Sprecherzieherin (DGSS)

Yogalehrerin (BDY/EYU)

Kirstin Lenzen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright 2017 Kirstin Lenzen, M.A.. Alle Rechte vorbehalten. Inhalte, Texte und Bilder (Ausnahmen: siehe Bild- u. Zitatnachweise) sind Eigentum von Kirstin Lenzen. Impressum Kontakt Datenschutzerklärung

Anrufen

E-Mail

Anfahrt